Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
02. - 06.05.2022

Auszeit für Frauen im ehemaligen Kloster in Bad Soden-Salmünster

Nun will der Lenz uns grüßen und wir feiern ihn mit Körper, Leib und Seele ….. So das Motto unserer Auszeit in Bad Soden-Salmünster. Wir wollen den Frühling mit allen Sinnen erfahren und tun dies im gemeinsamen Morgenlob und Abendausklang, im Körpergebet, Singen und Tanzen, bei kleinen Wanderungen mit meditativen, geistlichen und kreativen Impulsen oder im Labyrinth. Die nahe gelegene Spessarttherme lädt zum Entspannen ein. Eine Auszeit im ehemaligen Franziskanerkloster, um die Seele baumeln und sich von der Küche verwöhnen zu lassen, sich selbst zu finden und Kraft zu tanken zur Bewältigung des Alltags. Das katholische Bildungshaus- und Exerzitienhaus Salmünster befindet sich im Ortsteil Salmünster inmitten seiner historischen Altstadt. Das Bildungshaus ist umgeben von einer Gartenanlage, die zum Verweilen einlädt, die Stille zu genießen oder zum gegenseitigen Gedankenaustausch.

Reiseinfos

Termin:
02. – 06.05.2022
Anmeldung bis:
04.04.2022
Reiseleitung:
Christel Kölbl
Preis:

425 Euro (inkl. 7% MWSt) im EZ/DU/WC

Gruppengröße:
max. 9 Frauen
Im Preis enthalten:

Unterbringung im EZ mit DU/WC mit Vollverpflegung, am Nachmittag Kuchen und Kaffee, Reiseleitung, Reiseprogramm

Extrakosten:
Eigene Anreise, Kurtaxe, Kosten für eigene Unternehmungen
Anreise:
Eigene Anreise
Anforderung:

Bilder

Ich möchte mich zu dieser Reise anmelden.
*Pflichtfeld
Name*
Vorname*
geboren am:*
Format tt.mm.jjjj
Straße, Hausnummer*
Ort*
E-Mail*
Telefon
Mobil
Notfallkontakt Name und Vorname*
Notfallkontakt Telefon*
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und nehme die Teilnahmebedingungen an.*

Ihr Ansprechpartnerin für Reisen & Öffentlichkeitsarbeit

Mechthild Köhl

Telefon 06151 66 90-155
frauenreisen@evangelischefrauen.de

„Ich mag es einfach, unterwegs zu sein, neue Menschen und Orte zu entdecken. An meiner Arbeit gefällt mir besonders gut, zu sehen, wie Reisegruppen zusammen wachsen und Freundschaften entstehen.“