Logo

Spiritualität

Miteinander glauben, leben, hoffen und Welt gestalten. 

Entdecken Sie Spiritualität und Lebensfreude!

Begegnung

Frauen treffen, sich austauschen, Ideen entwickeln.

Machen Sie mit im Netzwerk der Evangelischen Frauen!

Bildung

Jeden Tag Neues entdecken, Zusammenhänge begreifen.

Bildung bessert Geist und Herz!

Kurse/Veranstaltungen

Spendenprojekte

Unterschriftenaktion: für den Erhalt des ZDF-Fernsehgottesdienstes zum Weltgebetstag

Der Weltgebetstag der Frauen ist die größte ökumenische Bewegung der Welt: Frauen in über 170 Ländern laden jedes Jahr am ersten Freitag im März zu den ökumenischen Weltgebetstags-Gottesdiensten ein. In den vergangenen Jahren fand stets ein ZDF-Fernsehgottesdienst im Vorfeld des Weltgebetstags statt. Leider wird es in diesem Jahr keine Übertragung geben. Die Themen der evangelischen ZDF-Gottesdienste wurden vom Rat der der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) anderweitig bestimmt. Die Mitglieder des Weltgebetstags der Frauen – Deutsches Komitee e.V. setzen sich dafür ein, dass es zukünftig wieder einen ZDF-Fernsehgottesdienst zum Weltgebetstag geben soll. Wenn Sie für dieses Anliegen vor Ort mit unserer Vorlage Unterschriften sammeln mögen, können Sie sich die Vorlage hier ausdrucken.

WGT-Film "Rain" zum Bestellen

Der Landesverband hat die Rechte an Vorführungen zum WGT-Film „Rain“ gekauft. Das heißt, Sie können diesen Film in Ihrer Gemeinde anschauen. Eine Idee, wie ein solcher Filmabend aussehen kann, ist in der Wetterau entstanden. Sie finden den Vorschlag auf der WGT-Webseite hier. Anfragen zum Ausleihen bitte über Marlies Klinge, Telefon 06151 66 90 152 oder Marlies.Klinge@EvangelischeFrauen.de

WGT-Gottesdienste in Darmstadt

Am 6. März finden in Darmstadt mehrere Gottesdienste zum Weltgebetstag 2015 statt. Die Liturgie kommt in diesem Jahr aus den Bahamas. Übersicht WGT-Gottesdienste

Zum Tod von Luise Schottroff

„Es ist, als ob die Liebe weitergeht…“ So schrieb Luise Schottroff über Erinnerungen an geliebte Menschen, um die sie trauerte. Nun trauern wir um sie - Lehrerin - Wegbereiterin - Pionierin der feministischen Theologie. Sie hat uns ermutigt, die Bibel zu lesen, quer zu denken, eine bodenständige, leibliche und geerdete Theologie zu betreiben, die sich an den sozialen Bedingungen des Lebens orientiert. „Meine Adressat_innen sitzen nicht auf Lehrstühlen“, sagte sie einmal. Es waren Studentinnen, Freunde und Freudinnen, Zuhörende und Lesende, denen sie den Blick auf eine befreiungstheologische Perspektive eröffnet hat. Von ihr haben wir gelernt, Abschied zu nehmen und Gottes Lebenskraft zu vertrauen, die die Toten für alle Zeit im Gedächtnis bewahrt. Wir erinnern an Luise Schottroff voll Dankbarkeit und Freude . Im Anhang: Nachruf von Claudia Janssen.

„Denn ich war fremd und du hast mich aufgenommen" - zur aktuellen Situation der Flüchtlinge in Deutschland

Weltweit sind zurzeit 50 Millionen Menschen unterwegs. Als Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. setzen wir uns für eine aktive Willkommenskultur ein, einer Kultur, die Menschen als von Gott geschaffene Mitgeschöpfe begrüßt. Dabei haben wir vor allem die Situation von Frauen im Blick. Weiterlesen hier.

Kein Beruf wie jeder andere - Stellungnahme zur aktuellen Debatte um das Prostituiertenschutzgesetz

Prostitution ist gesellschaftlich und moralisch immer noch ein Tabu. Die Forderung nach Abschaffung bietet sich Vielen als einfache Lösung an. Ist es aber nicht! Dennoch: Prostitution ist kein Beruf wie jeder andere. Weiterlesen hier.

EINLADUNG Forum FrauenSingen am 20.6.2015 in Ingelheim

Der Verband Ev. Chöre in Hessen und Nassau bietet wieder einen Singtag an mit Workshops für singende Frauen aus Frauenchören, gemischten Chören und für alle interessierten Frauen, die (noch?) nicht im Chor singen. Anmeldung bis zum 24. Mai im Internet unter www.chorverband-ekhn.de/frauenchoere/forum oder per Fax oder E-Mail.

Erbarmen - unterwegs mit einem biblischen Wort

Was ist eigentlich „Arbeit“ und was „Leistung“? Ist Geld alles – oder nichts? Welche Tätigkeiten brauchen wir als Gesellschaft, und auf welche könnten wir verzichten? Auf diese Fragen antwortet die Schweizer Theologin Ina Praetorius mit ihrem neuen Buch „Erbarmen – Unterwegs mit einem biblischen Wort“. Verbandsreferentin Kristin Flach-Köhler hat es gelesen – hier geht’s zu ihrem Buchtipp. 

 

EINLADUNG Workshop "Liturgische Präsenz" am 21.02. in Löhnberg

Vor einer Gemeinde zu stehen und mit der eigenen Person und Stimme den Raum zu füllen, ist für manche Routine, für andere ungewohnt. Die Methode der Liturgischen Präsenz hilft dabei, Unsicherheiten zu überwinden und sicher aufzutreten. Weiterlesen hier.

EINLADUNG Glaubenskurs in gendergerechter Sprache am 25.3. in Darmstadt

Eine Einführung in einen geschlechtergerechten Glaubenskurs mit Pfarrerin Monika Kreutz, theologische Referentin im Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. "Aufstehen und leben“ ermutigt, die eigenen Fragen nach Lebenssinn, nach Glück und praktischer Alltagsgestaltung mit der biblischen Tradition zu verbinden. Weiterlesen hier.

So bunt wie Gottes Schöpfung - Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. unterstützt Votum zu sexueller Vielfalt

Darmstadt, den 27.11.2014. Noch immer werden Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle und Intersexuelle diskriminiert. Auch in Kirchen treffen sie immer wieder auf Ausgrenzungen, Benachteiligungen, Beleidigungen und Mobbing bis hin zu Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hass und Hetze. Weiterlesen hier.

Evangelische Frauen aktuell 3 + 4/2014

Evangelische Frauen aktuell

Die neue Ausgabe der Mitgliederzeitung "Evangelische Frauen aktuell" 3 + 4/2014 ist da! Das Thema des Hefts ist "Das weibliche Gesicht der Migration".
Kostenloses Probeexemplar bestellen Telefon 06151/ 66 90 155 oder einfach downloaden: Datei downloaden

Familiengesundheit im Blick - Landesverband EFHN ist Gründungsmitglied der „Arbeitsgemeinschaft Frauen- und Familiengesundheit / Müttergenesung in der Diakonie Hessen"

Darmstadt, 13. November 2014. Der Besuch beim Kinderarzt, der stressige Job oder die Pflege von Angehörigen – oft sind es noch immer vor allem die Frauen, die für Familienkultur und die Organisation des Familienalltags die Verantwortung übernehmen. Weiterlesen hier.

Pfarrwitwentagung am 27. Oktober in Arnoldshain

Ich will dich segnen und Du sollst ein Segen sein – diese Worte Gottes an Abraham standen im Mittelpunkt der theologischen Einführung, die Angelika Thonipara zur Eröffnung der diesjährigen Pfarrwitwentagung am 27. Oktober in Arnoldshain hielt. Weiterlesen hier.[nbsp]

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung mit dem Vorstand EFHN

Besuch des Kirchenpräsidenten am 10.10.2014

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung und der Vorstand des Landesverbands Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V. diskutieren über kirchliche Gemeindearbeit, soziales Engagement und die Rolle der evangelischen Familien-Bildungsstätten im Kontext moderner Familienpolitik. Weiterlesen in PM.

Vorsitzende würdigt Rosel Tews

Wir nehmen gemeinsam Abschied von Rosel Tews, die uns viele Jahre begleitet hat und nun in Gottes Hand angekommen ist.
Ein Geschenk für das Leben, so wie sie es verstanden hat, hat Rosel Tews mir gegeben, vielleicht ist es auch ein Geschenk für Sie. Zum Thema Lebenskunst hat sie uns wunderbare Karten gestaltet. In zweien oder dreien wird ausgedrückt, wie auch wir Menschen eingebunden sind in das Wachsen und Vergehen des Lebens hier auf dieser Erde. Ich nehme daraus mit: Auch ich kann nicht tiefer fallen als in Gottes Hand. Danke! Weiterlesen hier.

Abschied von Rosel Tews

Rosel Tews, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V., im Alter von 56 Jahren gestorben

Darmstadt, 30. Oktober 2014. Der Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V. trauert um seine langjährige Mitarbeiterin Rosel Tews, die nach kurzer, schwerer Krankheit am 29. Oktober 2014 gestorben ist. Weiterlesen im Nachruf.

Gib uns mehr Licht und lass uns füreinander einstehen - Aktion Lucia

Darmstadt, 6.10.2014. An elf unterschiedlichen Orten in Hessen haben Frauen im Brustkrebsmonat Oktober zu den meditativen Abendandachten „Gib uns mehr Licht und lass uns füreinander einstehen“ eingeladen. Motto der Andachten war in diesem Jahr „Gottes Raum in mir“. Weiterlesen hier.

Nein zum Einfrieren von Eizellen - Evangelische und katholische Frauenverbände fordern Umdenken

Der Dachverband der Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD), der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) und die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) distanzieren sich ausdrücklich von Bestrebungen wie denen der amerikanischen Konzerne Facebook und Apple, Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen zu finanzieren. Weiterlesen  PM.

 

Werkstatt Feministische Theologie mit Dr. Gisela Matthiae am 8.10.2014

Darmstadt, den 8. Oktober 2014. Humor und Lachen gelten nicht gerade als christliche Tugenden. Im Gegenteil: manchmal wird Lachen sogar als Ausdruck von Sünde gedeutet. Dr. Gisela Matthiae sieht das anders: "Lachen ist Ausdruck des christlichen Glaubens - und hat eine höchst politische Dimension." Weiterlesen  PM.

"Arise and shine" - "Steh auf und lass dein Licht leuchten"

Eine Pressemitteilung zum Treffen mit der ersten indischen Bischöfin RT. Rev. Dr. Eggoni Pushpalalitha aus der Diözese Nandyal/Andra Pradesh am 19. September 2014 mit den Evangelischen Frauen EFHN finden Sie hier.

 

Reiseflyer 2015

Reisen der Evangelischen Frauen Hessen und Nassau in 2015

Der neue Reiseflyer 2015 ist gedruckt und wird auf Anfrage verschickt. Gerne können Sie sich auch auf der Seite Reisen eingehender informieren und auch anmelden.

Vom 22.9.-6.10.2014 hat der Landesverband EFHN zusammen mit dem Zentrum Ökumene der EKHN eine Reise nach Süd-Indien durchgeführt. Einer der Teilnehmer, Dr. Reinhard Peter Broich, hat einen interessanten und informativen Reisebericht geschrieben. Lesen Sie hier.

 

Cover Gottesdienstheft 2. Advent 2014

Gottesdienst von Frauen gestaltet am 2. Sonntag im Advent 2014

Die Materialien zum Gottesdienst von Frauen gestaltet am 2. Sonntag im Advent werden zur Zeit vorbereitet. Das Gottesdienstheft und weitere Materialien werden in Kürze im Login-Bereich zu finden sein. Das Gottesdienstheft kann ab September bei Marlies Klinge, per E-Mail oder telefonisch 06151 66 90-152 bestellt werden. Kosten: 4 € für Nicht-Mitglieder und 3 € für Mitglieder plus Porto. Das Inhaltsverzeichnis des Gottesdienstheftes finden Sie hier.

Erfolgreiche Prävention gegen weibliche Genitalbeschneidung in Frankfurt

FRANKFURT. „Das ist ein ganz besonderer Tag heute. Wir feiern drei Jahre erfolgreiches Engagement gegen weibliche Genitalbeschneidung.“ Mit diesen Worten eröffnete Petra Diabaté, Projektkoordinatorin von FIM, am 27.09.2013 das Fest im Ka Eins im Ökohaus in Frankfurt. Mehr lesen

Ich habe es überlebt

DARMSTADT, August. Die 86-jährige Koreanerin Lee Ok-Seon berichtete als eine der letzten Zeitzeuginnen von ihrem Leben als Sexsklavin der japanischen Besatzer im Asien-Pazifik-Krieg. Pfarrerin Karin Böhmer und Elke Seipel, beide Mitarbeiterinnen des Landesverbands Evangelische Frauen in Hessen und Nassau (EFHN), begrüßten am 29. August im Katharina-Zell-Haus in Darmstadt rund 50 Gäste, darunter viele junge Koreanerinnen. weiterlesen hier

EKD-Orientierungshilfe Zwischen Autonomie und Angewiesenheit – Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken

Die Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) begrüßen das Votum der EKD-Orientierungshilfe Zwischen Autonomie und Angewiesenheit – Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken, Beziehungsformen, die von verlässlicher Bindung, Verantwortung, Fürsorge und Respekt getragen sind, unabhängig von ihrer Form zu unterstützen. Weitere Informationen.

Blog der Evangelische Frauen

Blog

Themen, Meinungen, Infos

Mehr
Mitglied bei den Evangelische Frauen werden

Mitglied werden

Genießen Sie die Vorteile!

Mehr Infos
Anmeldung zum Newsletter der Evangelische Frauen

Newsletter bestellen

hier bitte E-Mail-Adresse eintragen