Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Katharina-Zell-Stiftung

Die Katharina-Zell-Stiftung wurde 2007 durch den Beschluss der Jahreshauptversammlung des Verbands Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. errichtet. Die Geschäfte werden satzungsgemäß vom Stiftungsvorstand geführt. 2016 wurde die Katharina-Zell-Stiftung von der Hessischen Staatskanzlei für ihr Engagement für Frauen in Migration als „Stiftung des Monats“ ausgezeichnet.

Projekte für Frauen und Mädchen

Die Katharina-Zell-Stiftung fördert Projekte, die Frauen, Mädchen und Familien in ihrer Alltags- und Lebenskompetenz stärken. Die Projekte sollen Menschen darin unterstützen, ihre Beziehungsfähigkeiten weiter zu entwickeln. Darüber hinaus kann Hilfe bei der Überwindung von Krisen und Isolation ermöglicht werden. Chancen für Bildung, für religiöse Sozialisation und erweiterte berufliche Perspektiven haben einen wichtigen Stellenwert.

Förderschwerpunkte

Die Katharina-Zell-Stiftung unterstützt Projekte, die Frauen und Mädchen helfen …

... Basisfähigkeiten für die Lebenspraxis zu entwickeln (z.B. Haushalt, Erziehungskompetenz)

... kommunikative Fähigkeiten zu trainieren (Ausdrucksfähigkeit, Spracherwerb)

... über Bildungsimpulse den Einstieg in einen Beruf vorzubereiten und zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass nur Projekte gefördert werden können, die im Kirchengebiet der Evangelischen Kirche Hessen Nassau durchgeführt werden.
Um Bildung zu erwerben, ist individuelles und aktives Handeln erforderlich, das durch vielfältige Anstöße angeregt werden sollte. Die Katharina-Zell-Stiftung unterstützt insbesondere Projekte, die Frauen, Mädchen und Familien auf diesem Weg fördern.

Grundlagen der Förderung

Die Katharina-Zell-Stiftung fördert Projekte, die der Zielsetzung der Stiftung entsprechen. Förderanträge und Projektbeschreibungen sind an den Vorstand der Katharina-Zell-Stiftung zu richten. Der Vorstand der Stiftung entscheidet über die Bewilligung der eingegangenen Anträge.

Übersicht der geförderten Projekte

Vorgeschichte

Wie das Geld für das Grundkapital gesammelt wurde

Der Landesverband der Evangelischen Frauenhilfe in Hessen und Nassau e.V. hat viele Jahre Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren für das Deutsche Müttergenesungswerk im verbandseigenen Kurhaus in Trautheim durchgeführt. Viele örtliche Frauenhilfen engagierten sich für den Bau des Müttergenesungsheims und die Finanzierung einzelner Zimmer mit den sogenannten „Zimmerspenden“. Das Kurhaus Trautheim musste, weil zu wenig Kuren durch die Krankenkassen finanziert wurden, schließlich verkauft werden.

Im Jahr 1984 wurden dem Frauenverband aus dem Verkauf des Müttergenesungsheims Trautheim Gelder zu treuen Händen überlassen. Dieses Geld wurde zum Grundstock des Stiftungskapitals der Katharina-Zell-Stiftung. Die großartige Spendenaktion der örtlichen Frauengruppen für „Zimmerspenden“ und die Person Katharina Zell, als engagierte Frau der Reformation, sollen Ansporn und wegweisend für das Wirken der Katharina-Zell-Stiftung sein.

Durch die Errichtung der Katharina-Zell-Stiftung hat die Mitgliederversammlung des Verbands Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. am 17. März 2007 ein Zeichen gesetzt. So können nun mit den Zinsen der Katharina-Zell-Stiftung neue Ideen, Projekte und Initiativen im Sinne des Stiftungszwecks gefördert werden.

weiterlesen …
Frau aus der Zeit der Katharina Zell

Spenden – Zustiften – Vererben

Mit Spenden, Zustiftungen und Erbschaften die Katharina-Zell-Stiftung stärken

Die Katharina-Zell-Stiftung braucht Ihre Unterstützung! Nur wenn die Stiftung „Geld“ einnimmt, kann sie Projekte fördern und damit Hilfe weitergeben. Jeder Betrag ist willkommen!

Mit einer Zustiftung das Stiftungskapital aufstocken
Das Stiftungskapital (zur Zeit 350.000 Euro) soll wachsen! Helfen Sie mit, das große Ziel von „1 Mio. Euro Stiftungskapital“ zu erreichen. Beteiligen Sie sich mit einer Zustiftung an der Aufstockung des Stiftungskapitals! Ein größeres Stiftungskapital erwirtschaftet mehr Zinsen, die Stiftung kann mehr Hilfe leisten.

Der Vorstand der Katharina-Zell-Stiftung informiert und berät Sie gerne. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, werden Sie Mitglied unseres Freundeskreises, wir freuen uns auf Sie!

Mit einer Erbschaft die Katharina-Zell-Stiftung fördern
Unser Leben ist endlich. Es ist gut, schon frühzeitig an alles zu denken, was zu regeln ist. Viele Menschen haben sich im Laufe ihres Lebens Werte erarbeitet, die sie in gute Hände weitergeben möchten. Eine Erbschaft zugunsten der Katharina-Zell-Stiftung ist eine gute Tat, die lange weiter wirkt.

Das Stiftungskapital darf nicht angetastet werden, aber mit den Zinsen werden Projekte gefördert, die Mädchen, Frauen und Familien aktiv unterstützen und ihnen helfen ihr Leben in die Hand zu nehmen. Der Vorstand der Katharina-Zell-Stiftung informiert und berät Sie gerne. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns.

Spenden fließen direkt in Projekte
Spenden, die die Katharina-Zell-Stiftung erhält, fließen direkt in Projekte, die die Katharina-Zell-Stiftung fördert.

Die Katharina-Zell-Stiftung sendet Ihnen gerne ab 100 Euro eine Spendenbescheinigung, bitte vergessen Sie Ihre vollständige Anschrift nicht.

Bankverbindung
Katharina-Zell-Stiftung
Evangelische Bank eG
IBAN: DE70 5206 0410 0004 1207 60
BIC: GENODEF1EK1

Die Spendenbescheinigungen sind vom Finanzamt anerkannt. Steuernummer: 07 250 4709 2-V/601, Finanzamt Darmstadt