Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Weltgebetstag 2023

Der Weltgebetstag 2023 kommt aus Taiwan. Im vergangenen Jahr haben wir den Konflikt um dieses Land
über die Medien hautnah miterlebt: China erkennt Taiwan nicht als eigenständigen Staat an, sondern sieht das Land als abtrünnige Provinz. Drohend demonstrierte es seine Macht mit militärischen Übungen im südchinesischen Meer, als Nancy Pelosi, die Sprecherin des amerikanischen Repräsentantenhauses, Taiwan besuchte. Die Menschen leben auf einem Pulverfass, die Situation erinnert an den Beginn des Krieges in der Ukraine.

Der noch junge Staat Taiwan kämpft um seine Unabhängigkeit, um Demokratie und Freiheitsrechte. Viele verschiedene Kulturen und Religionen leben friedlich zusammen: Mehr als 23,5 Millionen Einwohner*innen auf über 100 Inseln zählt der Inselstaat in Ostasien.

Wie leben wir unseren Glauben im Alltag? Und wie wird das für andere sichtbar? Mit der diesjährigen Liturgie laden uns die Frauen aus Taiwan ein, uns mit diesen Fragen auseinanderzusetzen. Sie erzählen uns spannende Lebens- und Glaubensgeschichten von Frauen, die sich vorbehaltlos für andere einsetzen. Und zeigen uns so: Wir können die Welt verändern!

Workshops und Veranstaltungen zur Vorbereitung auf den Weltgebetstag finden Sie hier.

Weitere Nachrichten

Jahreslosung 2023

"Du bist Gott und siehst mich!"

Eine Kerze für den Frieden

Ausleihe für Mahnwachen und Friedensgebete

Es kommt die Zeit in der die Träume sich erfüllen

Gottesdienst am zweiten Sonntag im Advent

Newsletter

Mit der Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. (EFHN) mich per E-Mail über aktuelle Entwicklungen, Termine und Schwerpunkte in der Frauen- und Verbandsarbeit informieren darf. Der Verband wird meine Daten ausschließlich zu diesem Zweck nutzen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur insoweit sie zur Durchführung dieses Angebots erforderlich ist. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.