Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Erinnern – Mahnen – Verurteilen

Einladung zu Gottesdienst und Festakt mit der stellvertretenden Kirchenpräsidentin der EKHN zur Einweihung der Friedensstatue am 8. März in Frankfurt

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen gehört zu den wenig beachteten Gewalterscheinungen in Kriegssituationen. Im Asien-Pazifik-Raum hat die japanische Armee während des zweiten Weltkriegs rund zweihunderttausend Mädchen und junge Frauen als sogenannte „Trostfrauen“ in Armeebordellen in die Sexsklaverei gezwungen. Auch in der deutschen und europäischen Geschichte wurde systematisch sexuelle Gewalt eingesetzt. Internationale militärische Einsätze in der Gegenwart bezeugen diese „Kriegstaktik“ bis heute.

Das koreanischen Künstlerpaar Eun-Sung Kim und Seo-Kyung Kim hat eine „Statue für den Frieden“ geschaffen. Sie soll an das Schicksal der koreanischen Trostfrauen erinnern. Die Statue steht gleichzeitig für das Leiden von Menschen weltweit, die sexualisierter Gewalt in Kriegen ausgesetzt waren und sind. Sie mahnt die Rechte von Frauen in Kriegssituationen an. Anlässlich des 50. Jubiläums der Koreanischen Evangelischen Kirchengemeinde Rhein-Main wird eine solche Friedensstatue aufgestellt. Der Trägerkreis des Projekts Friedensstatue – die Koreanische Evangelische Kirchengemeinde Rhein-Main, der Partnerschaftskreis Korea der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), das Evangelische Dekanat Frankfurt und Offenbach, das Zentrum Ökumene der EKHN und der Verband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. laden ein zur Einweihung der Statue im Rahmen eines Festakts mit Gottesdienst am

Sonntag, 8. März 2020,
um 14 Uhr (Gottesdienst; Beginn Festakt um 15:30 Uhr)
in der Koreanischen Ev. Kirchengemeinde Rhein-Main
Sondershausenstraße 51a
60326 Frankfurt am Main

Beim Festakt wird das Künstlerpaar Kim Seo Kyung und Kim Eun Sung etwas zur Entstehungsgeschichte der Statue sagen, die stellvertretende Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Ulrike Scherf wird ein Friedensgebet sprechen.

Weiterlesen in der Pressemitteilung:

PM Friedensstatue.pdf

Ihr Ansprechpartnerin für Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Mareike Rückziegel