Logo

Spiritualität

Miteinander glauben, leben, hoffen und Welt gestalten. 

Entdecken Sie Spiritualität und Lebensfreude!

Begegnung

Frauen treffen, sich austauschen, Ideen entwickeln.

Machen Sie mit im Netzwerk der Evangelischen Frauen!

Bildung

Jeden Tag Neues entdecken, Zusammenhänge begreifen.

Bildung bessert Geist und Herz!

Kurse & Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen unter Vorberhalt

Aktuelle Stellungnahmen

tl_files/userImages/Landesverband_Bilder/web_LOGO-blau-EvFrauen_P-273-C.jpg

Verbandslied

tl_files/userImages/Katharina-Zell-Stiftung/web_gruen-Button-Link-zum-Verbandslied.jpg

Liedtext zum Download

Delegiertenwahlen 2020

tl_files/userImages/Landesverband_Bilder/EFHN_JHV_Delegierte.jpg

Download Wahlunterlagen

tl_files/userImages/Landesverband_Bilder/Kampagnenlogo-organspende.jpg

Gottesdienst zum 2. Sonntag im Advent

In vielen Kirchengemeinden wird der Gottesdienst am 2. Adventssonntag traditionell von Frauen gestaltet. In diesem Jahr haben wir den Vorschlag für diesen Gottesdienst zum ersten Mal in einer digitalen Gottesdienstwerkstatt erarbeitet. "Alle Jubeljahre ... jetzt!", so lautet der Titel dieses besonderen Gottesdienstes in diesem Jahr. Das Materialheft mit Andacht, Gruppenarbeit und Gottesdienstvorschlag sowie die dazugehörende Postkarte können ab sofort bestellt werden bei Sabine.Gruenewald@EvangelischeFrauen.de. Unsere Mitglieder haben das Heft Anfang September kostenlos zugeschickt bekommen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

von links nach rechts: L. Böttcher, Oberin K. Schlecht, Oberin H. Steinmetz, Schwester S. Langenfass, Pfrin. A. Thonipara

Katharina-Zell-Preis 2020

„Die Liebe Gottes ist mit Ihnen und durch Sie konkret geworden: Sie alle haben Mut gezeigt, auch gegen Widerstände das Leben im christlichen Sinne zu gestalten“, so Angelika Thonipara, geschäftsführende Pfarrerin im Landesverband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V.. Der Verband hat am 6. September den diesjährigen Katharina-Zell-Preis verliehen. Preisträgerinnen sind drei diakonische Gemeinschaften: der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V., das Diakonissenhaus Frankfurt und die Elisabeth-Gemeinschaft Darmstadt e. V..

Hier geht es zur Seite der Preisverleihung.

Weiterlesen

Mutterschutz wahren, Handlungsfähigkeit erhalten

Anders als bei verheirateten Eltern haben unverheiratete Väter kein automatisches Sorgerecht: es muss gemeinsam erklärt oder bei strittigen Fällen gerichtlich beantragt werden. Um diesen Zugang zu erleichtern hat das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz einen Gesetzentwurf für eine Teilreform des Sorgerechts in die Ressortabstimmung gegeben: demnach gilt bei Vaterschaftsanerkennung automatisch das gemeinsame Sorgerecht. Doch was für viele unverheiratete Eltern Bürokratieabbau bedeutet, kann Mütter in strittigen Fällen vor ein unlösbares Dilemma stellen.

Weiterlesen

Haltung zeigen! Studiennachmittag gegen rechten Antifeminismus

Die Rechte von Frauen sind zunehmend bedroht - wieder einmal. Vor allem, wenn es um ihre reproduktive Selbstbestimmung geht. Besonders deutlich hat sich das bei der Debatte um den Paragrafen 219a StGB gezeigt. Immer wieder wird Frauen das Recht und die Fähigkeit abgesprochen, über sich, ihr Leben und ihren Körper verantwortlich zu entscheiden. In den antifeministischen Netzwerken zeigen sich starke Zusammenhänge zur Neuen Rechten. Warum ist das so? Was steckt dahinter? Werden hier bewusst polarisierende Themen aufgegriffen oder gehört die Kontrolle von Frauen und ihre Festlegung auf traditionelle Rollenmodelle zu den Grundbestandteilen rechten Denkens? Vor diesem Hintergrund laden die Evangelische Akademikerschaft Landesverband Hessen und der Verband Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. ein zu einem Studiennachmittag am 20. November, aufgrund der aktuellen Situation in Form einer Online-Konferenz.

Hier geht's zum Flyer zur Veranstaltung.

Nicht alles ist abgesagt! Frauen in der Pandemie

„Wie geht es Dir?“ – diese Frage haben wir alle in den vergangenen Monaten oft gehört: es war uns wichtig zu hören, wie es den uns nahestehenden Menschen geht, die wir gerade nicht sehen konnten. Wir wollten hören, ob sie klarkommen und was sie brauchen, wie wir vielleicht helfen können. Oder selbst geholfen bekommen. Bei allem Rückzug aus dem öffentlichen Leben sind viele Menschen in dieser schwierigen Lage näher zusammengerückt. Nicht immer und überall, aber doch spürbar. Das macht Hoffnung. Und dieser Hoffnung möchten wir mit der neuen Ausgabe unserer Mitgliederzeitung Ausdruck verleihen – und sie an Sie weitergeben. Viel Spaß beim Lesen!

Hier geht es zur Lektüre!

Mitglied bei den Evangelische Frauen werden

Mitglied werden

Genießen Sie die Vorteile!

Mehr Infos
Anmeldung zum Newsletter der Evangelische Frauen

Newsletter bestellen

hier bitte E-Mail-Adresse eintragen

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK